Sport

Luxemburg ist Europameister im Roboterfußball

Die RoboCup German Open haben im Mai in Magdeburg (Deutschland) stattgefunden.

Luxembourg United LogoRoboterfußball - ein weltweiter Sport

Luxemburg ist Europameister im Roboterfußball. Im Rahmen des vom 5. bis 7. Mai 2017 stattfindenden Events hat das luxemburgische Team Luxembourg United die Disziplin Challenge Shield der in Magdeburg (Deutschland) ausgetragenen RoboCup German Open gewonnen und sich somit für die Weltmeisterschaft in Japan qualifiziert.

Seit 1997 bringt der RoboCup Roboterteams aus der ganzen Welt mit dem Ziel zusammen, dass sich bis 2050 ein Roboterteam mit dem dann amtierenden Fußballweltmeister messen kann.

Im Hinblick auf dieses Ziel treten jedes Jahr hunderte von Teams von Universitäten gegeneinander an, um den besten Roboter mit der besten Programmierung zu ermitteln. In Ermangelung eines europäischen Turniers gelten die German Open als inoffizielle Europameisterschaft, in deren Rahmen neben den deutschen Teams auch Teams aus anderen europäischen Ländern teilnehmen dürfen.

Luxembourg United - Meister seiner Kategorie

Kevin und Tweety, die beiden Roboter des Teams Luxembourg United, standen ihren Kollegen auf einem 9 mal 6 Meter großen Fußballfeld gegenüber – eine Premiere für das luxemburgische Team, das erstmals an einem solchen Event teilgenommen hat. Der 58 cm große NAO ist ein menschenähnlicher Roboter, der vom Unternehmen Aldebaran Robotics konzipiert wurde, bei dem es sich um die Standardplattform für RoboCupSoccer handelt, für die Entwickler Programme entwerfen, die diesen Robotern Leben einhauchen sollen.

In Luxemburg hat das Team von Dr. Patrice Claire vom Social Robotics Lab (SRL) des Instituts SnT (Interdisciplinary Centre for Security, Reliability and Trust) der Universität Luxemburg die Herausforderung angenommen, ein Programm für NAO zu entwickeln und gegen die Teams aus ganz Europa anzutreten.

Es sei darauf hingewiesen, dass Luxembourg United noch ein relativer Neuling in der RoboCup-Szene ist. Das Team wurde erst im März 2016 gegründet, als das Social Robotics Laboratory seine Arbeit im Rahmen dieses Projekts aufgenommen hat. Das Team hatte somit nur ein knappes Jahr, um die Roboter zu entwickeln und sie vor der Teilnahme am Turnier zu testen!

Insgesamt haben neun Teams (sechs Teams aus Deutschland, eines aus der Schweiz, ein italienisches und ein luxemburgisches Team) an diesem Event teilgenommen, aus dem Luxembourg United als Sieger hervorging. Von 7 Spielen hat das luxemburgische Team 5 gewonnen, darunter das Finale gegen das italienische Team SPQR.

Dieser klare Sieg ermöglicht Luxembourg United die Teilnahme an der Weltmeisterschaft, die in Nagoya, (Japan) vom 24. Juli bis 1. August 2017 stattfinden wird.

(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von luxembourg.lu verfasst)
  • Letzte Änderung dieser Seite am 05-05-2017